.

Kirchengesetz zur Ausführung des
Pfarrdienstgesetzes der EKD für Pfarrerinnen und Pfarrer im unmittelbaren Dienst der UEK
(Pfarrdienstausführungsgesetz der UEK - PfDAG.UEK)

Vom 8. November 2011

(ABl. EKD S. 352)

Änderungen in der Reihenfolge der Änderungsgesetze:
Lfd. Nr.
Änderndes Gesetz
Datum
Fundstelle
ABl. EKD
Geänderte
Paragrafen
bisher keine
Änderung
Die Vollkonferenz beschließt das anliegende Kirchengesetz zur Ausführung des Pfarrdienstgesetzes der EKD für Pfarrerinnen und Pfarrer im unmittelbaren Dienst der UEK.
#####

§ 1
Grundlagen

Dem Kirchengesetz zur Regelung der Dienstverhältnisse der Pfarrinnen und Pfarrer der Evangelischen Kirche in Deutschland (Pfarrdienstgesetz der EKD - PfDG.EKD1#) vom 10. November 2010 (ABl. EKD S. 3072#, 2011 S. 1493#) wird für die Union selbst zugestimmt.
#

§ 2
Anzuwendende Vorschriften

Die Rechtsverhältnisse der Pfarrerinnen und Pfarrer im unmittelbaren Dienst der Union richten sich nach den entsprechend anzuwendenden Bestimmungen, die aufgrund des von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gesetzten Rechts für deren Pfarrinnen und Pfarrer gelten, soweit durch dieses Gesetz oder anderes Recht der Union nichts anderes bestimmt ist. An die Stelle des Landeskirchenamtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland tritt jeweils das Amt der Union Evangelischer Kirchen in der Evangelischen Kirche in Deutschland.
#

§ 3
Dienstherr, oberste Dienstbehörde
(zu § 2 Abs. 1 PfDG.EKD)

Dienstherr der Pfarrerinnen und Pfarrer ist die Union Evangelischer Kirchen in der Evangelischen Kirche in Deutschland. Oberste Dienstbehörde ist das Präsidium der Union Evangelischer Kirchen in der Evangelischen Kirche in Deutschland.
#

§ 4
Pfarrdienstverhältnis auf Zeit
(zu § 2 Abs. 2 PfDG.EKD)

Die Union begründet zur Wahrnehmung eines geordneten kirchlichen Dienstes nur Pfarrdienstverhältnisse auf Zeit im Sinne von § 2 Absatz 2 Satz 2 Ziffer 2 des Pfarrdienstgesetzes der EKD.
#

§ 5
Amtskleidung
(zu § 36 PfDG.EKD)

Die Pfarrerinnen und Pfarrer der Union tragen die Amtskleidung der Kirche, in der sie zuletzt im Pfarrdienstverhältnis gestanden haben.
#

§ 6
Inkrafttreten

( 1 ) Dieses Gesetz tritt vorbehaltlich des Absatzes 2 Satz 2 am 1. Januar 2012 in Kraft.
( 2 ) Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland wird gebeten, das Pfarrdienstgesetz der EKD für die Union zu dem Zeitpunkt in Kraft zu setzen, zu welchem es für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland in Kraft tritt. Gleichzeitig treten die §§ 2 bis 5 in Kraft.4#

#
1 ↑ Nr. 4.0.
#
2 ↑ Nr. 307.
#
3 ↑ Nr. 149.
#
4 ↑ Das Pfarrdienstgesetz der EKD ist für die UEK zum 1. Januar 2012 in Kraft getreten (ABl. EKD 2011, S. 349
#
5 ↑ Nr. 349.
).
#
5 ↑ Nr. 349.